Oster Zupfkuchen

Zupfkuchen

Heute gibt es die Ostervariante des Russischen Zupfkuchens. Das Rezept ist genau das gleiche wie beim Klassiker. Die Oberfläche es Kuchen wird hierbei nicht mit Schokoteig-Zupfen dekoriert, sondern der Teig wird ausgewellt, Häschen ausgestochen und dann auf die Käsemasse gelegt. Damit die Häschen nicht einsinken, den Kuchen erst ein paar Minuten vorbacken, so dass die Käsecreme etwas stocken kann.

An Weihnachten kann man dies auch wunderbar mit Weihnachtsmotiven machen – beispielsweise Sterne oder Tannenbäumchen.


Rezeptkarte zum Ausdrucken:

Oster Zupfkuchen

Recipe by Omas Rezeptewelt
Menge

12

Stücke
Zubereitungszeit

45

minutes
Backzeit

1

hour 

Leckerer Zupfkuchen mit einen süßem Ostermuster auf der Oberfläche

Zutaten

  • Für den Mürbeteig:
  • 200 g weiche Butter

  • 200 g Zucker

  • 2 Eier

  • 1 Päckchen Backpulver

  • 40 g Kakao

  • 360 g Mehl

  • Für die Füllung:
  • 500 g Magerquark

  • 200 g Zucker

  • 3 Eier

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

  • 200 g geschmolzene Butter

Zubereitung

  • Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Für den Teig 200 g Zucker, 1 Päckchen Backpulver, 360 g Mehl und 40 g Kakao in einer Rührschüssel vermischen. 2 Eier sowie 200 g weiche Butter zufügen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  • Für den Boden 2/3 des Teiges und für die Oberfläche 1/3 nehmen.
  • Eine Backform von etwa 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und eventuell noch den Rand buttern, damit nach dem Backen kein Teig kleben bleibt.
  • Beim Teigklumpen für den Boden nochmals etwa ein Drittel abschneiden, das gibt später der Rand des Kuchens. Den restlichen Teig in die Backform geben und gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Für den Rand das abgeschnittene Teigdrittel zu einer “Wurst” rollen, und um den inneren Rand der Backform legen. Platt drücken, sodass ein Rand entsteht. Diesen etwa 5 cm “hochziehen”. Kühl stellen.
  • Jetzt wird die Käsecreme zubereitet. Hierfür zunächst 200 g Butter schmelzen und etwas runterkühlen lassen (soll aber immer noch flüssig sein).
  • 500 g Magerquark in eine Schüssel geben, 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 3 Eier und die geschmolzene Butter zufügen und alles Zutaten gründlich verrühren, bis sich alles miteinander verbunden hat und eine lockere Creme entsteht.
  • Die Backform mit dem Teigboden aus dem Kühlschrank holen und die Creme in die Form füllen. Gleichmäßig verteilen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) im unteren Drittel des Backofens etwa 1/2 Stunde backen, so dass die Käsemasse etwas “stocken” kann und die Häschen nicht einsinken.
  • Für die Osterdeko den restlichen Teig etwa 1 cm dick ausrollen, Häschen ausstechen und auf der gestockten Käsemasse verteilen. den Kuchen nochmals etwa 30 Minuten backen.

Tipps

  • Falls Teig übrig bleibt, einfach Figuren ausstechen und etwa 10 Minuten backen – fertig sind leckere Kekse

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.