Biskuitrolle mit Mascarpone-Aprikosen-Füllung

Was gibt es besseres als eine lockere Biskuitrolle, gefüllt mit Creme und Früchten? Der Kuchen ist schnell gemacht und lässt sich wunderbar variieren. Egal, ob wie hier, Aprikosen oder auch Erdbeeren und Himbeeren, ein Biskuitteig ist einfach die perfekte Grundlage für Füllungen aller Art. Im Sommer bietet sich beispielsweise auch eine erfrischende Creme mit Lemoncurd und Zitrone an.

Lasst eurer Fantasie freien Lauf und kreiert die Füllung, die ihr am liebsten mögt. Das Grundrezept findet ihr hier.

Hier ein paar Tipps, damit der Biskuit gelingt:

  • Das steif geschlagene Eiweiss ganz vorsichtig unter die Eigelb-Masse heben
  • Auch die Mehlmischung nur vorsichtig unterheben und nicht einrühren, sonst verliert der Kuchen seine “Fluffigkeit”
  • Alle Biskuitzutaten sollten Zimmertemperatur haben
  • Nicht zu lange backen, auf jeden Fall beobachten und aus dem Backofen holen, wenn der Teig anfängt goldbraun zu werden
  • Wenn sich das Backpapier nicht gut abziehen lässt, dann die Backpapier-Oberfläche mit einem feuchten Tuch abreiben
  • Den Teig auf jeden Fall noch warm in ein Geschirrtuch einrollen, damit er die Form annehmen kann, ansonsten könnte er zu leicht brechen, wenn man ihn nach dem Füllen einrollt

Rezeptkarte zum Ausdrucken:

Biskuitrolle mit Mascarpone-Aprikosen-Füllung

Recipe by Omas Rezeptewelt
Menge

12

Stücke
Zubereitungszeit

1

hour 
Backzeit

10

minutes

Softe Biskuitrolle, lecker gefüllt mit Mascarpone und Aprikosen.

Zutaten

  • Für den Biskuit-Teig:
  • 5 Eier

  • 80 g Mehl

  • 20 g Speisestärke

  • 100 g Zucker

  • 1/2 TL Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • Für die Füllung
  • 3-4 EL Aprikosenkonfitüre

  • 250 g Mascarpone

  • 100 g Schlagsahne

  • 100 g Schmand

  • 50 g Zucker

  • 1 kleine Dose Aprikosen

  • 2 kleine Päckchen Sahnesteif

Zubereitung

  • Die Eier trennen.
  • Eiweisse mit einer Prise Salz und 50 g Zucker cremig, aber nicht zu steif schlagen.
  • Eigelb mit den restlichen 50 g Zucker cremig rühren, bis eine hellgelbe Masse entstanden ist.
  • Eiweiss vorsichtig unter die Eigelbmasse heben. Dann das Mehl mit Backpulver und Speisestärke mischen, in die Masse einsieben und ebenfalls vorsichtig unterheben.
  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gleichmäßig verteilen und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel bei 200°C Ober-/Unterhitze etwa 8-10 Minuten backen.
  • Ein Geschirrtuch mit Zucker bestreuen, den warmen Biskuit mit dem Backpapier nach oben auf das Geschirrtuch legen, das Backpapier vorsichtig abziehen und dann von der langen Seite her einrollen. Im Geschirrtuch eingewickelt auskühlen lassen.
  • Für die Creme Mascarpone, Schlagsahne, Schmand und Zucker verrühren, bis sich alles gut miteinander verbunden hat. Dann Sahnesteif zufügen und so lange rühren, bis die Masse fest wird.
  • Den Biskuitteig aufrollen und mit Aprikosenkonfitüre einstreichen, dann die Mascarponecreme gleichmäßig verteilen, an den Rändern circa 1 cm Luft lassen.
  • Den Saft der Aprikosen abschütten und das Obst in kleine Stücke schneiden, gleichmäßig auf der Mascarpone verteilen und leicht eindrücken.
  • Den Biskuit wieder aufrollen. Ein paar Stunden kühlen, bis die Creme vollständig fest geworden ist. Die Biskuitrolle schmeckt am besten, wenn sie über Nacht durchziehen konnte.
  • Wer mag, kann die Rolle vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.