Pfannenbrot mit Curry

Pfannenbrot (Roti) mit Curry

Zutaten:

Für das Pfannenbrot (Roti):

6 Brote/etwa 3 Portionen

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 400-450 ml Wasser
  • etwas Kreuzkümmel und/oder Koriander Pulver (optional)
  • 80 g Ghee (Butter oder Margarine gehen auch)
  • Etwas Öl zum Anbraten in der Pfanne

Für das Curry:

Marinade:

  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 EL klein geschnittener Koriander
  • 1 Zweig Thymian
  • 2 EL Curry-Pulver
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • 1-2 Öl

Kokossoße

  • 1 Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Curry-Pulver
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer zum Nachwürzen

Zubereitung:

Roti

Mehl, Salz, Backpulver und optional die Gewürze vermischen.

Nach und nach das Wasser zufügen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten, der nicht klebrig ist. Mit einem Geschirrtuch bedecken und etwa eine Stunde ruhen lassen.

Den Teig nach dem Ruhen in 6 gleichgroße Teile aufteilen und jedes Teil dünn ausrollen (etwa 12 cm Durchmesser).

Die Oberfläche dünn mit Butter, Margarine oder Ghee besteichen. Dann an einer Stelle bis zur Mitte einschneiden und aufrollen, so dass ein Kegel bzw. eine “Eistüte” entsteht.

Den Kegel am Ende zusammendrücken und zu einer Kugel rollen. Nochmal etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Die einzelnen Kugeln zu Fladen von circa 20 cm Durchmesser ausrollen. Dann mit etwas Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze von jeder Seite goldbraun anbraten.

Curry

Für die Marinade Zwiebel, Frühlingszwiebel und Knoblauch klein schneiden. Petersilie, Koriander und Thymian fein hacken. Zusammen mit dem Curry-Pulver, Salz, Pfeffer und Öl verrühren.

Das Hühnchen in Würfel schneiden, in die Marinade geben und alles gut vermischen. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Eine weitere Zwiebel und Knoblauchzehe klein schneiden und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze mit etwas Öl rösten. Dann das Currypulver hinzufügen und etwa 4 Minuten weiter anrösten.

Das marinierte Hühnchen mit in die Pfanne geben und ein paar Minuten anbraten. Danach die Kokosmilch, Gemüsebrühe und klein geschnittene Frühlingszwiebel zufügen. 30 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und andern Gewürzen nach Wahl aromatisieren.

Zusammen mit dem Roti servieren.


Rezeptkarte zum Ausdrucken:

Pfannenbrot mit Curry

Recipe by Omas Rezeptewelt
Menge

3

Portionen
Zubereitungszeit

1

hour 

30

minutes
Kochzeit

40

minutes

Würziges Curry mit lockerem Pfannenbrot. Die perfekte Kombination

Zutaten

  • Für das Pfannenbrot (Roti):
  • 6 Brote/etwa 3 Portionen

  • 500 g Mehl

  • 1 Päckchen Backpulver

  • 1 TL Salz

  • 400-450 ml Wasser

  • etwas Kreuzkümmel und/oder Koriander Pulver (optional)

  • 80 g Ghee (Butter oder Margarine gehen auch)

  • Etwas Öl zum Anbraten in der Pfanne

  • Für das Curry:
  • Marinade:
  • 500 g Hähnchenbrustfilet

  • 1 Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Frühlingszwiebel

  • 1/2 Bund Petersilie

  • 1 EL klein geschnittener Koriander

  • 1 Zweig Thymian

  • 2 EL Curry-Pulver

  • Salz und Pfeffer zum Würzen

  • 1-2 Öl

  • Kokossoße
  • 1 Zwiebel

  • 1 Frühlingszwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 EL Curry-Pulver

  • 1 Dose Kokosmilch

  • 150 ml Gemüsebrühe

  • Salz und Pfeffer zum Nachwürzen

Zubereitung

  • Roti
  • Mehl, Salz, Backpulver und optional die Gewürze vermischen.
  • Nach und nach das Wasser zufügen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten, der nicht klebrig ist. Mit einem Geschirrtuch bedecken und etwa eine Stunde ruhen lassen.
  • Den Teig nach dem Ruhen in 6 gleichgroße Teile aufteilen und jedes Teil dünn ausrollen (etwa 12 cm Durchmesser).
  • Die Oberfläche dünn mit Butter, Margarine oder Ghee besteichen. Dann an einer Stelle bis zur Mitte einschneiden und aufrollen, so dass ein Kegel bzw. eine “Eistüte” entsteht.
  • Den Kegel am Ende zusammendrücken und zu einer Kugel rollen. Nochmal etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  • Die einzelnen Kugeln zu Fladen von circa 20 cm Durchmesser ausrollen. Dann mit etwas Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze von jeder Seite goldbraun anbraten.
  • Curry
  • ür die Marinade Zwiebel, Frühlingszwiebel und Knoblauch klein schneiden. Petersilie, Koriander und Thymian fein hacken. Zusammen mit dem Curry-Pulver, Salz, Pfeffer und Öl verrühren.
  • Das Hühnchen in Würfel schneiden, in die Marinade geben und alles gut vermischen. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.
  • Eine weitere Zwiebel und Knoblauchzehe klein schneiden und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze mit etwas Öl rösten. Dann das Currypulver hinzufügen und etwa 4 Minuten weiter anrösten.
  • Das marinierte Hühnchen mit in die Pfanne geben und ein paar Minuten anbraten. Danach die Kokosmilch, Gemüsebrühe und klein geschnittene Frühlingszwiebel zufügen. 30 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und andern Gewürzen nach Wahl aromatisieren.
  • Zusammen mit dem Roti servieren.
Pfannenbrot (Roti) mit Curry

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.