Indisches “Butter Chicken”

Indische Gerichte sind sehr aromatisch und werden mit vielen verschiedenen Gewürzen zubereitet. Ein leckeres Beispiel hierfür ist das “Butter Chicken”, das seinen Namen auf Grund der aromatischen Buttersoße hat. Besonders saftig und würzig wird Gericht auch durch die Joghurt Marinade in der das Fleisch baden darf.

Tipp: Mit Reis oder Naan-Brot servieren und das Fleisch am besten über Nacht marinieren lassen.


Rezeptkarte zum Ausdrucken:

Indisches “Butter Chicken”

Recipe by Omas Rezeptewelt
Servings

8

Portionen
Zubereitungszeit

30

minutes
Kochzeit

30

minutes

Aromatisches Curry mit vielen Gewürzen

Zutaten

  • Für die Marinade
  • 2 EL Zitronensaft

  • 2 TL Garam Masala Gewürz

  • 1 EL Kreuzkümmelpulver

  • 300 g Naturjoghurt

  • Sonstige Zutaten
  • 1 kg Hähnchenbrust

  • 1 EL Öl

  • 3 EL Butter

  • 1 Zwiebel

  • 1 EL geriebener frischer Ingwer

  • 3 Knoblauchzehen

  • 1 TL Kreuzkümmel

  • 1 TL Garam Masala

  • 1 TL Korianderpulver

  • 1/2 TL Chilipulver

  • 1/2 TL Kurkuma

  • 1 Zimtstange

  • 1 TL Salz

  • 250 ml Hühnerbrühe

  • 1 große Dose gehackte Tomaten

  • 1 TL Zucker

  • 200 g Sahne

  • Optional: Frischer Koriander oder Petersilie zum Servieren

Zubereitung

  • Hähnchen in kleine Stücke schneiden.
  • Für die Marinade Joghurt, Zitronensaft und Gewürze verrühren. Hähnchen in der Marinade mindestens zwei Stunden marinieren, am besten über Nacht.
  • Hähnchen aus der Marinade nehmen und mit einem Esslöffel ÖL etwa 5-6 Minuten anbraten, bis es auf beiden Seiten gebräunt ist. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Butter bei mittlerer Hitze schmelzen, Zwiebeln und Knoblauch in Würfel schneiden und anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Gewürze hinzufügen und etwa eine Minute mit anbraten, bis sie anfangen zu duften.
  • Hühnerbrühe, Fleisch, Tomaten und Zucker hinzufügen. 10 Minuten köcheln lassen, bis alles leicht eingedickt ist. Sahne hinzufügen und weitere 5-10 Minuten kochen. Die Zimtstange entfernen.
  • Mit frischem Koriander oder Petersilie bestreuen und mit Reis oder Naanbrot servieren.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.