Giraffen- oder Kuhflecken-Rolle

Giraffen-Rolle

Heute gibt es ein sehr effektvolles Rezept, das super für Kindergeburtstage geeignet ist. Die Basis ist eine einfache Biskuitrolle, auf der sich durch zwei verschieden-farbige Teige ein tolles Tiermuster zeigt. Je nachdem wie dick das helle Teigmuster ist, entsteht hierbei ein Giraffen- oder Kuhflecken-Effekt.

Einiges solltet ihr beim Backen beachten:

  • Ich würde empfehlen, das Muster vorher auf das Backpapier zu zeichnen
  • Mit dem hellen Teig beginnen und diesen kurz vorbacken, damit die Teige nicht ineinander laufen
  • Nach dem Backen schnell vom Backpapier lösen und in ein feuchtes Geschirrtuch einrollen, damit die Rolle später nicht bricht
  • Die Sahne am besten über Nacht kalt stellen (sie sollte wirklich sehr kalt sein)
  • Die Füllung könnt ihr ganz nach eurem Geschmack herstellen, beispielsweise passt auch eine Quark- oder Mascarpone-Creme.

Ich habe im Internet einige Giraffen-Rollen-Rezepte gefunden. Bei vielen wird das helle Teiggitter mit einem anderen Teig gemacht als der dunkle Teig. Ich habe für beide den gleichen Teig genommen und einfach in den restlichen hellen Teig etwas Kakaopulver eingerührt, um das Muster fertigzustellen – das hat auch wunderbar funktioniert.


Rezeptkarte zum Ausdrucken:

Giraffen- oder Kuhflecken-Rolle

Recipe by Omas Rezeptewelt
Menge

12

Stücke
Zubereitungszeit

1

hour 

15

minutes
Backzeit

14

minutes

Leckere Biskuitrolle mit Giraffen-Muster und einer schokoladigen Bananen-Sahne-Füllung

Zutaten

  • Für den Biskuit-Teig:
  • 5 Eier

  • 80 g Mehl

  • 20 g Speisestärke

  • 100 g Zucker

  • 1/2 TL Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • 2 EL Kakaopulver

  • Für die Füllung:
  • 300 g Sahne

  • 150 g Schokolade

  • 1 Päckchen Sahnesteif

  • 1-2 Bananen

  • evtl. etwas Zucker

Zubereitung

  • Die Sahne erhitzen und die Schokolade darin schmelzen. Bei Bedarf etwas Zucker zufügen. Alles gut verrühren und dann kalt stellen – am besten über Nacht.
  • Die Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit der Prise Salz und 50 g Zucker schaumig schlagen. Das Eiweiß sollte nicht ganz fest, sondern eher cremig sein.
  • Das Eigelb mit dem restlichen Zucker cremig schlagen, bis die Masse hellgelb ist. Das Eiweiß vorsichtig unterheben.
  • Backpulver, Mehl und Stärke vermischen und in den Teig sieben, vorsichtig unterheben, bis sich alles gleichmäßig verbunden hat.
  • Das Giraffen-Muster auf ein Backpapier zeichnen und das Backpapier umdrehen. Am besten sieht man das Muster, wenn man das Backpapier auf einen hellen Untergrund legt. Etwas vom Teig nehmen, in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und das Muster auf dem Backpapier “nachzeichnen”
  • Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene etwa 2 Minuten backen, bis er etwas fest geworden ist. Dieser Schritt ist wichtig, damit die Teige ihre Form behalten und nicht ineinander verlaufen.
  • In den restlichen Teig 1-2 EL Kakaopulver einrühren und den dunklen Teig auf dem hellen Teiggitter verteilen und glatt streichen. In den vorgeheizten Backofen schieben (mittlere Schiene, 180°C Ober-/Unterhitze) und etwa 10-12 Minuten backen.
  • Nach dem Backen direkt auf ein weiteres Backpapier stürzen und das obere Backpapier vorsichtig abziehen (Ihr könnt das Backpapier an der Oberfläche anfeuchten, dann lässt es sich besser abziehen). Dann mit der Musterseite nach unten auf ein feuchtes Geschirrtuch legen und von der langen Seite hier einrollen. Eingerollt auskühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Schokosahne zubereiten. Hierfür die Sahne kurz aufschlagen, dann Sahnesteif hinzufügen und steif schlagen.
  • Die Biskuitrolle vorsichtig aufrollen, dann die Schokosahne gleichmäßig verteilen, die Bananen ganz auf den Teig legen und den Biskuit wieder einrollen. Bis zum Servieren kühlen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.