Omas Rinderrouladen

Rinderrouladen

Zutaten:

Grundrezept:

  • 2 Rinderrouladen
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • 2 TL Senf
  • 4 Scheiben Speck oder Schinken
  • 1 Gewürzgurke
  • 1 Zwiebel
  • etwas Öl
  • Rinderfond
  • Gewürze und andere Zutaten zum Abschmecken der Soße
  • evtl. etwas Stärke oder Mehl zum Eindicken der Soße

Zubereitung:

Die Rouladen kurz unter kaltem Wasser abspülen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer rundherum würzen. Auf jede Roulade nun zuerst einen Teelöffel Senf verstreichen, dann jeweils 2 Scheiben Schinken oder Speck auf das Fleisch legen. Die Gewürzgurke längs in Scheiben schneiden und auf dem Schinken verteilen. Zum Schluss die Zwiebeln in feine Würfel schneiden und auf jede Roulade etwa 1 Teelöffel verteilen – den Rest der Zwiebelwürfel brauchen wir später für die Soße.

Nun wird die Roulade gerollt, hierbei kann man zunächst die langen Seiten rechts und links einschlagen, dann von der kurzen Seite her einrollen und mit einem Zahnstocher feststecken.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die restliche Zwiebel anrösten. Die Rouladen nun bei starker Hitze von allen Seiten scharf anbraten. Dann den Rinderfond hineigeben, die Hitze reduzieren, Deckel auf die Pfanne und die Rouladen bei schwacher Hitze etwa 2 Stunden weich kochen, dabei das Fleisch hin und wieder wenden.

Sobald das Fleisch weich gekocht ist, aus dem Topf nehmen und im Backofen bei etwa 100°C warm halten.

Die Soße pürieren und mit Salz, Pfeffer, Käutern, evtl. etwas Tomatenmark abschmecken. Wem die Soße noch zu dünnflüssig ist, kann nun etwas Stärke oder Mehl hineinrieseln lassen und kurz aufkochen (am besten immer nur eine Prise, bis die gewünschte Konsistenz erreich ist).

Zum Schluss kann die Roulade wieder in die Soße gegeben oder direkt auf Tellern angerichtet werden.

Rinderrouladen

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.