Mini-Linzertörtchen

Mini-Linzertörtchen

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 EL Kakao
  • 1 EL Zimt
  • 1 Msp. gemahlene Nelken
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 cl Kirschwasser oder Apfelschorle (Alternative, wenn Kinder mitessen)
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 300 g Marmelade (traditionell Pflaumenmus, lecker sind aber auch Varianten mit Erdbeer- oder Johannisbeermarmelade)
  • etwas Weckmehl und Puderzucker
  • 12 kleine Tarte-Förmchen (gibt es bei dm)

Zubereitung:

Zucker und Butter schaumig schlagen. Eier verquirlen und zufügen. Das Mehl mit dem Kakao, Zimt, Nelken und dem Backpulver vermischen. Esslöffelweise zur Butter-Zucker-Mischung geben, währendessen immer weiter rühren. Dann Schnaps oder Apfelschorle zugeben. Zum Schluss die Haselnüsse unterrühren.

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

In jedes der 12 Tarte-Förmchen etwa 1-2 EL Teig füllen und gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Dann einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle mit dem restlichen Teig befüllen und rund um die Tarte-Förmchen einen Rand spritzen. Auf die Mitte des Teiges etwas Weckmehl streuen, dies soll verhindern, dass die Marmelade in den Teig einziehen kann. Dann die Marmelade in Mitte füllen (etwa 2-3 Teelöffel, die Mitte der Förmchen sollte gut bedeckt sein).

Zum Schluss wird auf die Marmelade ein Teig-Gitter (oder ein anderes hübsches Muster) gespritzt, nicht allzu dicht, da der Teig durch das Backpulver noch aufgeht.

Die Törtchen bei 160°C Umluft im unteren Drittel des Backofens etwa 15 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Tipp:

Wer grad keine Nüsse Zuhause hat, nimmt einfach ein bisschen mehr Mehl. Die Linzertorte schmeckt trotzdem sehr würzig und schokoladig.

Das Rezept ist das gleiche, wie von der klassichen Linzertorte, nur eben als Mini-Variante.

Mini-Linzertörtchen

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.