Spargelsoße (keine Sauce Hollandaise)

Spargelsoße

Endlich ist wieder Spargelzeit. Um den Spargel perfekt zu genießen, kann man ihn traditionell mit Sauce Hollandaise servieren. Ich persönlich bin leider nicht so der Spargel oder Sauce Hollandaise-Fan, liebe aber die weiße Soße, die meine Oma immer zu Spargel serviert hat. Als Beilage zu Nudeln schmeckt sie einfach sensationell. Grundlage für diese Soße ist das Wasser, in dem die Spargel abgekocht werden und natürlich Butter und etwas Milch oder Sahne für den vollen Geschmack – also leider nichts für Kalorienbewusste (diese kleine Sünde lohnt sich aber auf jeden Fall :). Diese Soße ist übrigens auch ohne Ei.

Tipp:

Aus diesen Grundzutaten lassen sich die verschiedensten weißen Soßen herstellen. Zum Beispiel auch Brokkoli- oder Blumenkohlsoße. Einfach das Gemüse-Kochwasser auffangen und dann, wie oben beschrieben, die Soße herstellen und zusammen mit dem Gemüse servieren.


Rezeptkarte zum Ausdrucken:

Spargelsoße (keine Sauce Hollandaise)

Rezept von Omas Rezeptewelt
Menge

4

Portionen
Zubereitungszeit

1

Stunde 

Würzige weiße Soße, die aus Spargelwasser hergestellt wird.

Zutaten

  • 1 kg Spargel (ungeputzt)

  • 300 ml Wasser

  • 50 g Butter

  • 3-4 EL Mehl

  • etwas Milch oder Sahne

  • Salz und Pfeffer

  • eine Prise Zucker

  • 1 Scheibe Zitrone

Zubereitung

  • Spargel schälen, putzen und klein schneiden. In einen Topf geben, 300 ml Wasser zugeben, mit Salz, einer Prise Zucker und Zitrone weich kochen.
  • Das Kochwasser beim Abschütten auffangen.
  • 50 g Butter in einem Topf schmelzen, nach und nach das Mehl hineingeben und schnell verrühren, damit es keine Klümpchen gibt. Die Konsistenz sollte jetzt puddingartig sein. Dann nach und nach das aufgefangene Spargelwasser hinzugeben und kräftig umrühren, damit nix klumpt. Mit etwas Milch oder Sahne abschmecken. Die Soße sollte dickflüssig sein, aber nicht ganz so wie die klassische Sauce Hollandaise. An der Konsistenz könnt ihr aber variieren, indem ihr noch einen Schuss Milch oder Sahne hinuifügt oder weg lasst. Zum Schluss noch bei Bedarf mit Salz oder Pfeffer würzen.
  • Wer mag, kann die abgekochten Spargel in die Soße hineigeben oder aber einfach extra dazu reichen.

Tipps

  • Das Rezept ist die perfekte Grundlage für helle Soßen. Einfach das Gemüse-Kochwasser auffangen und dann, wie oben beschrieben, die Soße herstellen und zusammen mit dem Gemüse servieren.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.