Pfirsich-Tiramisu-Torte

Pfirsich-Tiramisu-Torte

Zutaten:

Für den Boden:

  • 200 g Löffelbiskuit-Stäbchen
  • 125 g Butter

Für die Füllung:

  • 200 g Sahne
  • 75 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Magerquark
  • 250 g Mascarpone
  • 1 Packung Gelierfix
  • 1 große Dose Pfirsiche in Scheiben

Zubereitung:

150 g Löffelbiskuit (etwa 18 Stück) in einen Gerfierbeutel füllen und mit einem Nudelholz fein zerbröseln. Macht nix, wenn noch ein paar größere Stücke drin sind, das macht den Boden “crunchiger”.

Die Butter schmelzen und mit den Biskuitbröseln gut vermischen.

Eine Backform (24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen, dann die Brösel gleichmäßig darin verteilen und gut festdrücken. Den Boden eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen, bis er fest geworden ist.

Währendessen die Füllung zubereiten. Dafür zunächst die Pfirsiche abtropfen lassen, dabei etwas Flüssigkeit aufsammeln.

Magerquark, Mascarpone, Zucker, Vanillezucker und 2 EL des aufgefangenen Pfirsichsaft glatt rühren.

Sie Sahne steif schlagen, dabei das Gelierfix einrühren. Dann unter die Mascarpone-Masse heben.

Den Boden aus dem Kühlschrank holen und mit etwas Pfirsichsaft einpinseln. Die Hälfte der Mascarponecreme gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Die restlichen Biskuitstäbchen auf der Masse verteilen und mit Pfirsichsaft einpinseln. Dann die zweite Hälfte der Creme darauf geben und glatt streichen.

Zum Schluss die Pfirsischspalten auf der Torte als “Blume” anordnen und dann 2-3 Stunden kühlen.

Pfirsich-Tiramisu-Torte

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.