Leopardenkekse (Schwarz-Weiß-Gebäck)

Leopardenkekse (Schwarz-Weiss-Gebäck)

Zutaten:

Heller Teig:

  • 250 g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 g weiche Butter
  • 1 Ei (Größe M)

Dunkle Teige:

  • 2 EL Backkakao
  • 2 EL Zucker
  • 1-2 EL Milch

Zubereitung:

Zucker, Vanillezucker und Butter schaumig schlagen. Ei hinzufügen und ebenfalls verrühren.

Mehl, Salz und Backpulver vermischen und zum restlichen Teig geben. Alles zu einem geschmeidigen Mürbeteig verkneten.

Zubereitung der dunklen Teige:

Den hellen Teig halbieren und eine Hälfte zur Seite stellen.

In die andere Hälfte je 1 EL Backkakao und Zucker einkneten, bis die Zutaten sich gleichmäßig verteilt haben. Dann vom hellbraunen Teig etwa 2/3 abschneiden. Das kleinere Stück der beiden Teige wieder beseite stellen, in den anderen nochmals 1 EL Backkakao und 1 EL Zucker einkneten. Wenn der Teig zu fest ist, dann 1-2 EL Milch zufügen. Wenn er noch zu hell sein sollte, dann einfach noch etwas Kakao einkneten.

Die drei Teige etwa eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Den hellbraunen Teig zu einer im Durchmesser ca. 1 cm dicken Wurst rollen und sechs gleichgroße Stücke abschneiden.

Den dunkelbraunen Teig als Rechteck mit ca. 0,5 cm Dicke ausrollen und sechs Streifen herausschneiden, die genauso lang sind, wie die hellbraunen Rollen. Die sechs Streifen sollten etwa 3 cm breit sein, dann passen sie ziemlich gut um die hellbraunen Rollen. Es nicht schlimm, wenn diese nicht ganz um den hellbraunen Teig passen, die Flecken eines Leoparden sind ja auch nicht symmetrisch 😉

Auch den hellen Teig nun etwa 0,5 cm dick ausrollen, sechs Streifen herausschneiden und um die sechs dunklen Teigrollen wickeln.

Die sechs Rollen nun aufeinander legen: eine in die Mitte und die restlichen fünf außen herum. Vorsichtig zu einer Rolle formen. Falls Ihr noch hellen Teig übrig haben solltet, dann könnt ihr diesen gerne nochmals rechteckig ausrollen und um die  große Rolle wickeln.

Die Rolle nochmals etwa eine Stunde kühlen, dann lässt sie sich nachher besser schneiden.

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen

Von der gekühlten Teigrolle etwa 0,5 cm – 1 cm dicke Plätzchen abschneiden und  mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Im vorgeheizten Ofen (160°C Umluft) ca. 12 Minuten backen. Sobald sie ausgekühlt sind, werden sie dann auch knusprig und fest.

Leopardenkekse (Schwarz-Weiss-Gebäck)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.