Feenküsschen

Feenküsschen

Ein Plätzchenrezept, das  bei mir auf keinen Fall an Weihnachten fehlen darf, sind Feenküsschen. Die Kombination aus Mürbeteig, Toffifee und Baiser ist einfach unschlagbar lecker. Diese Plätzchen sind meist die ersten, die lange vor Weihnachten schon komplett weg genascht sind. Besonders lecker sind die Kekse, wenn sie lauwarm und somit die Toffifee noch leicht flüssig sind.

Zutaten:

Für den Keksboden:

  • 150 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Wasser
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • Etwa 48 Toffifee

Für das Baiser:

  • 2 Eiweiss (Größe L, bei M-Eiern eher 3 Eiweiss)
  • 130 g Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

So bereitet Ihr die Feenküsschen zu:

    Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen.

    Für den Keksboden 150 g Mehl, 100 g Butter, 1 Eigelb, 1 EL Wasser, 1 Prise Salz und 50 g Zucker zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Etwa 1 Stunde kalt stellen.


    Nach dem Kühlen den Teig dünn ausrollen und etwa 48 Kreise ausstechen, die etwas größer sind als die Toffifee. Ich persönlich finde es besser, wenn der Keksboden deutlich größer ist, als die Toffifee, dann kann man die Baisermasse viel besser aufspritzen.


    Auf die runden Teigböden in die Mitte jeweils ein Toffifee setzen. Wer möchte, kann auch mal Celebrations probieren, ich hatte es mit Snickers probiert und es hat ohne weiteres funktioniert. Geschmacklich finde ich jedoch die Toffifee am besten. Das Karamell, die Nuss und Schokolade harmonieren einfach toll mit dem Mürbeteig und dem Baiser.


    Für das Baiser 2 Eiweiss mit einem TL Zitronensaft und einer Prise Salz mischen und erst auf niedriger Stufe, dann auf hoher Stufe mit dem Rührbessen steif schlagen, währenddessen 130 g Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee in einen Spritzbeutel mit mittlerer Tülle füllen und einmal rund herum um das Toffifee spritzen, sodass es vollständig mit dem Eischnee/Baiser bedeckt ist.


    Die Feenküsse im vorgeheizten Backofen (175°C Umluft) etwa 15 Minuten backen.


    Rezeptkarte zum Ausdrucken:

    Feenküsschen

    Rezept von Omas Rezeptewelt
    Menge

    48

    Stück
    Zubereitungszeit

    1

    Stunde 
    Backzeit

    15

    Minuten

    Raffinierte Weihnachtsplätzchen mit Toffifee gefüllt und Baiser umhüllt

    Zutaten

    • Für den Keksboden:
    • 150 g Mehl

    • 100 g Butter

    • 1 Eigelb

    • 1 EL Wasser

    • 50 g Zucker

    • 1 Prise Salz

    • Für die Füllung:
    • Etwa 48 Toffifee

    • Für das Baiser:
    • 2 Eiweiss (Größe L, bei M-Eiern eher 3 Eiweiss)

    • 130 g Zucker

    • 1 TL Zitronensaft

    • 1 Prise Salz

    Zubereitung

    • Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen.
    • Für den Keksboden 150 g Mehl, 100 g Butter, 1 Eigelb, 1 EL Wasser, 1 Prise Salz und 50 g Zucker zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Etwa 1 Stunde kalt stellen.
    • Nach dem Kühlen den Teig dünn ausrollen und etwa 48 Kreise ausstechen, die etwas größer sind als die Toffifee. Ich persönlich finde es besser, wenn der Keksboden deutlich größer ist, als die Toffifee, dann kann man die Baisermasse viel besser aufspritzen.
    • Auf die runden Teigböden in die Mitte jeweils ein Toffifee setzen. Wer möchte, kann auch mal Celebrations probieren, ich hatte es mit Snickers probiert und es hat ohne weiteres funktioniert. Geschmacklich finde ich jedoch die Toffifee am besten. Das Karamell, die Nuss und Schokolade harmonieren einfach toll mit dem Mürbeteig und dem Baiser.
    • Für das Baiser 2 Eiweiss mit einem TL Zitronensaft und einer Prise Salz mischen und erst auf niedriger Stufe, dann auf hoher Stufe mit dem Rührbessen steif schlagen, währenddessen 130 g Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee in einen Spritzbeutel mit mittlerer Tülle füllen und einmal rund herum um das Toffifee spritzen, sodass es vollständig mit dem Eischnee/Baiser bedeckt ist.
    • Die Feenküsse im vorgeheizten Backofen (175°C Umluft) etwa 15 Minuten backen.

    Mehr Plätzchenrezepte gibt es in der Weihnachtswelt

    Feenküsschen

    Du magst vielleicht auch

    Schreibe einen Kommentar