Haselnuss-Küsschen mit Schokomürbeteig

Haselnuss-Küsschen

Neulich habe ich eine super leckere Haselnussmilchcreme entdeckt. Die schmeckt fast, wie die cremige Füllung von Kinder Bueno und wenn ich mich entscheiden müsste, nur noch eine einzige Süßigkeit zu naschen, wäre das mit Sicherheit Kinder Bueno 🙂 Ich habe ein bisschen experimentiert und möchte hier 2 Plätzchenrezepte mit euch teilen, die man wunderbar mit dieser Creme füllen kann: angelehnt an die Feenküsschen habe ich die Plätzchen Haselnuss-Küsschen genannt 🙂

Die Haselnuss-Küsschen haben einen leckeren Haselnuss-Schokomürbeteig als Grundlage und werden dann mit der Haselnussmilchcreme gefüllt. Als besonderes Highlight werden die Plätzchen dann noch mit weißer Schokolade besprenkelt.


Rezept 1

Zutaten für circa 30 Stück

  • 200 g Mehl
  • 50 g Kakao
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Zimt (optional)
  • 1 Glas Haselnussmilchcreme (gibt es von Mövenpick, meist bei den Brotaufstrichen)
  • 50 g weiße Schokolade

So bereitet ihr die Haselnuss-Küsschen zu

Mehl, Kakao, Haselnüsse, Zucker und Zimt vermischen und mit der Butter verkneten. Das Eigelb zufügen und zu einem geschmeidigen Mürbeteig kneten. Etwa ein Stunde kalt stellen.

Den Teig ausrollen und mit einem runden Ausstecher Kreise ausstechen. In die Hälfte der Kreise in der Mitte nochmal ein kleines Loch ausstechen.

Die Teigkreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und auf der mittleren Schien im Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 8-10 Minuten backen. Danach gut auskühlen lassen.

Auf die Teigkreise ohne Loch etwa einen Teelöffel der Haselnusscreme verteilen. Dann einen Teigkreis mit Loch draufsetzen.

Schokolade schmelzen und die Oberfläche damit besprenkeln: Einfach eine Gabel in die Schokolade eintauchen und in schnellen Bewegungen über die Plätzchen tropfen lassen

Haselnuss-Küsschen

Rezept 2

Zutaten für 40 Stück

  • 225 g Mehl
  • 50 g Kakao
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g kalte Butter
  • 2 Eigelb (Größe M)
  • 1 Glas Haselnussmilchcreme (gibt es von Mövenpick, meist bei den Brotaufstrichen)
  • 50 g weiße Schokolade

So bereitet ihr die Haselnuss-Küsschen zu

Haselnüsse, Mehl, Kakao, Zucker und Vanillezucker mischen.

Butter in Stücke schneiden und zusammen mit den beiden Eigelben zu den anderen Zutaten geben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig dann circa eine Stunde kalt stellen.

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig in mehrere Teile teilen und zu Rollen formen. Die Rollen dann in gleich große Teile schneiden und aus jedem Stück eine Kugel von circa 2,5 cm formen.

Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Dann mit einem Kochlöffelstiel in die Kugeln ein Loch drücken. Vorsicht, das Loch soll nicht ganz durch gehen.

Das Backblech in die Mitte des vorgeheizten Backofens schieben und bei 180°C Ober-/Unterhitze circa 15-20 Minuten backen.

Auskühlen lassen und mit der Haselnusscreme füllen. Schokolade schmelzen und die Oberfläche damit besprenkeln: Einfach eine Gabel in die Schokolade eintauchen und in schnellen Bewegungen über die Plätzchen tropfen lassen

Tipp: Es würde auch funktionieren, die Haselnusscreme vor dem Backen in das Loch des Teiges zu füllen und diese dann mitzubacken, ich mag es aber lieber, wenn die Creme nicht mitgebacken ist.

Haselnuss-Küsschen

Noch mehr weihnachtliche Rezepte findet ihr in der Weihnachtswelt

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.