Bienenstich

Bienenstich

Lockerer Hefeteig, knuspriges Mandeltopping und süße Vanillecreme ergibt zusammen: Bienenstich!

Bei der Mandelkruste und der Vanillecreme gibt es zig verschiedene Varianten. Ich habe mich für eine Kruste aus Honig, Butter, Zucker und etwas Mandelaroma entschieden – also ohne Sahne, wie es in einigen Rezepten auch vorgesehen ist. Bei der Creme habe ich auf Vanillepudding-Pulver verzichtet und eine fluffige Buttercreme hergestellt – hier kann man wirklich nach Herzenslust variieren und eine Füllung nehmen, die man am liebsten mag 🙂

Hier noch ein paar Tipps, damit der Bienenstich gelingt:

  • Wenn der Hefeteig zu sehr geht und beim Backen zu hoch wird, dann am besten zweimal quer durchschneiden, sodass ihr drei Teile habt, den dritten Teil könnt ihr dann mit Butter und Marmelade als “normalen” Hefekuchen genießen. Auch wenn das Ausrollen deutlich mehr Teig ergibt als man braucht, um eine 26er Form 2 cm dick auszulegen, kann man den Überschuss gleich wegnehmen und anderweitig verarbeiten. Das ist sinnvoll, damit das Verhältnis zwischen Teig und Creme gut passt.
  • Das Bittermandelaroma in der Kruste ist sehr intensiv. Wer das nicht so sehr möchte, kann es gerne weglassen. Ebenso kann auch die Intensität der Vanille in der Creme nach Geschmack angepasst werden.
  • Butter und Milchcreme sollten die gleiche Temperatur haben, damit die Butter beim Verrühren nicht gerinnt
  • Den Hefeteig beim Backen im Auge haben, wenn die Mandelkruste zu dunkel wird, dann einfach ein Stück Backpapier drauf legen und fertigbacken
  • Den Teigdeckel in 12 gleich große Stücke schneiden und dann erst auf die Creme legen. So lässt sich der Bienenstich leichter schneiden beim Servieren

Rezeptkarte zum Ausdrucken:

Bienenstich

Recipe by Omas Rezeptewelt
Menge

12

Stücke
Zubereitungszeit (ohne Gehzeit)

1

hour 

15

minutes
Backzeit

30

minutes

Lockerer Hefekuchen mit einer knusprigen Mandelkruste, gefüllt mit leckerer Vanillecreme.

Zutaten

  • Für den Hefeteig:
  • 375 g Mehl

  • 1 Ei

  • 200 ml Milch

  • 75 g Zucker

  • 1/2 Päckchen Trockenhefe

  • 70 g weiche Butter

  • Für den Belag:
  • 100 g Butter

  • 150 g gehobelte Mandeln

  • 150 g Zucker

  • 1 EL Honig

  • einige Tropfen Bittermandelaroma

  • Für die Füllung:
  • 125 g weiche Butter

  • 2 Päckchen Vanillezucker

  • 250 ml Milch

  • 3 EL Speisestärke

  • 100 g Zucker

  • einige Tropfen Vanillearoma (je nachdem wie stark der Vanillegeschmack sein darf)

Zubereitung

  • Hefeteig
  • Milch leicht erwärmen und die Hefe mit etwas Zucker einrühren. Kurz stehen lassen.
  • Mehl mit restlichem Zucker mischen, das Ei und Butter in Stückchen hinzufügen. Die Milch-Hefemischung eingießen und alles etwas 10 Minuten verkneten, bis der Teig schön geschmeidig ist und nicht mehr klebt.
  • Den Teig abdecken und an einem warmen Ort und etwa 1 Stunde gehen lassen.
  • Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder buttern. Den Hefeteig etwa 2 cm dick ausrollen und in die Form einpassen. Nochmals etwa 30 Minuten gehen lassen.
  • Belag
  • Die Butter in einer Pfanne schmelzen. Zucker, Mandeln und Honig hinzufügen. Alles gut umrühren und kurz anrösten. Abkühlen lassen und dann einige Tropfen Mandelaroma einrühren.
  • Die Mandelkruste gleichmäßig auf dem Hefeteig verteilen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze etwa 30-35 Minuten backen. Wenn die Mandeln zu schnell dunkel werden, dann einfach ein Stück Backpapier darauf legen und fertig backen
  • Gut auskühlen lassen und den Teig dann in der Mitte längs in zwei Teile schneiden.
  • Füllung
  • Speistärke, Vanillearoma und Zucker sowie Vanillezucker in die kalte Milch einrühren. Dann alles in einen Topf geben und langsam unter rühren zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und immer weiter rühren, bis eine dicke Creme entsteht. So lange weiter rühren, bis die Creme abgekühlt ist.
  • Butter erst cremig rühren und dann in die Vanillecreme geben und beides miteinander verrühren, bis eine lockere Creme entsteht.
  • Die Creme gleichmäßig auf dem Boden des Kuchens verteilen.
  • Den Kuchedeckel in 12 gleichgroße Teile schneiden, so lässt sich der Bienenstich später leichter schneiden, dann auf die Creme setzen.
  • Den Bienenstich vor dem Servieren gut kühlen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.