Selbstgemachte frische Tomatensoße

Tomatensoße

Zutaten:

  • 400 g frische Tomaten
  • 1 Karotte
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Olivenöl
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • Gewürze nach Wahl

Zubereitung:

Das Gemüse putzen.

Die Karotte, Lauch, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und zusammen mit dem Olivenöl in einem Topf andünsten. Die Tomaten klein schneiden und ein paar Minuten mit andünsten, danach mit der Gemüsebrühe ablöschen und 30 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss die Tomatensoße fein pürieren und mit Gewürzen abschmecken (ganz wie ihr wollt. Traditionell natürlich Salz und Pfeffer, aber auch ein bisschen Harissa für die Schärfe schmeckt sehr lecker, wer´s ein bisschen “italienischer” mag, kann auch Kräuter wie Basilikum, Thymian, Rosmarin, etc zufügen- lasst eurer Phantasie einfach freien Lauf und nehmt das, was euch am besten schmeckt).

Nicht wundern, wenn die Tomatesoße nicht so satt-rot wird, wie man es evtl. von Fertigsoßen gewohnt ist oder von Soße aus Dosentomaten. Wenn man frische Tomaten benutzt, ist die Farbe eher dunkelorange. Wen das stört kann ein bisschen Tomatenmark zugeben, damit sie rötlicher wird.

Tipp:

Diese Soße passt perfekt zu aller Art Nudeln, aber auch bspw. zu Spätzle.

Auch als Tomatensuppe schmeckt sie ganz wunderbar. Wer möchte kann sie dann noch mit etwas Crème Fraîche und Croutons abschmecken oder einfach frisches Weißbrot dazu servieren.


Rezeptkarte zum Ausdrucken:

Selbstgemachte frische Tomatensoße

Rezept von Omas Rezeptewelt
Menge

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

30

Minuten

Klassische vegetarische Soße als perfekte Beilage für Nudeln aller Art

Zutaten

  • 400 g frische Tomaten

  • 1 Karotte

  • 1 Stange Lauch

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Zwiebel

  • 1 TL Olivenöl

  • 350 ml Gemüsebrühe

  • Gewürze nach Wahl

Zubereitung

  • Das Gemüse putzen.
  • Die Karotte, Lauch, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und zusammen mit dem Olivenöl in einem Topf andünsten. Die Tomaten klein schneiden und ein paar Minuten mit andünsten, danach mit der Gemüsebrühe ablöschen und 30 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Tomatensoße fein pürieren und mit Gewürzen abschmecken (ganz wie ihr wollt. Traditionell natürlich Salz und Pfeffer, aber auch ein bisschen Harissa für die Schärfe schmeckt sehr lecker, wer´s ein bisschen “italienischer” mag, kann auch Kräuter wie Basilikum, Thymian, Rosmarin, etc zufügen- lasst eurer Phantasie einfach freien Lauf und nehmt das, was euch am besten schmeckt).
  • Nicht wundern, wenn die Tomatesoße nicht so satt-rot wird, wie man es evtl. von Fertigsoßen gewohnt ist oder von Soße aus Dosentomaten. Wenn man frische Tomaten benutzt, ist die Farbe eher dunkelorange. Wen das stört kann ein bisschen Tomatenmark zugeben, damit sie rötlicher wird.

Tipps

  • Auch als Tomatensuppe schmeckt sie ganz wunderbar. Wer möchte kann sie dann noch mit etwas Crème Fraîche und Croutons abschmecken oder einfach frisches Weißbrot dazu servieren.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.