Oma Lenchens Nussecken

Nussecken

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

  • 300 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier (M)
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Backpulver
  • 125 g Butter

Für die Füllung:

  • 5 EL Aprikosenkonfitüre
  • 200 g gehackte Haselnüsse
  • 200 g gehackte Mandeln
  • 100 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 3 EL Wasser
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Kuvertüre (traditionell Zartbitter, ich bevorzuge Vollmilch)

Zubereitung:

Für den Mürbeteig 300 g Mehl mit einem TL Backpulver und 1 Prise Salz mischen. Zusammen mit 125g Zucker in eine Schüssel füllen. 125 g Butter in Stücke schneiden und zufügen, 2 Eier ebenfalls  und ein 1 TL Vanilleextrakt ebenfalls in die Schüssel geben. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Das funktioniert mit den Händen am besten, wer es lieber mit der Küchenmaschine oder einem Rührgerät machen möchte, kann den Teig natürlich auch so verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank kühlen.

Backofen auf 175°C (Umluft)  vorheizen.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gleichmäßig mit einem Nudelholz  ausrollen, bis das ganze Blech bedeckt ist. Wer kein Nudelholz hat, kann den Teig auch mit den Fingern in das Blech einarbeiten, bis der Boden des Bleches gleichmäßig bedeckt ist.

Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und danach 5 EL Aprikosenmarmelade auf dem Teig gleichmäßig verteilen.

250 g Butter auf dem Herd bei mittlerer Hitze in einem Topf schmelzen. Dann 3 EL Wasser, 2 EL Vanilleextrakt und 100 g Zucker zufügen. Alles umrühren und kurz aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und je 200 g gehackte Haselnüsse und 200 g gehackte Mandeln in die Buttermischung einrühren (meine Nüsse sind etwas grober, weil ich diese im Ganzen gekauft und mit einem Mixer grob zerkleinert habe. Ich mag es, wenn die Nüsse etwas grober sind und man diese beim Hineinbeißen noch gut spüren kann^^).

Die Butter-Nuss-Mischung auf dem Marmeladen-Teigboden gleichmäßig verteilen.

Im vorgeheizten Backofen (175°C Umluft) auf der mittleren Schiene etwa 20-25 Minuten backen.

Kuchen nach dem Backen abkühlen lassen. Das Gebäck zunächst in Quadrate schneiden (meine waren etwas größer, circa 10 x 10 cm, wer kleinere Nussecken möchte, schneidet kleinere Quadrate), Danach die Quadrate nochmals diagonal durchschneiden, sodass die Dreiecke entstehen.

100 g Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und entweder die Ecken des Gebäcks darin eintauchen oder die Kuvertüre mit einer Gabel auf die Nussecken tropfen lassen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.