Oma Lenchens Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Zutaten:

Für den Rührteig:

  • 100 g Zucker
  • 100 g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 g Mehl

Für die Füllung:

  • 4 große Äpfel (etwa 750 g)
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 200 g Sahne
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Eine Schüssel mit circa 300 ml Wasser füllen und die Äpfel zusammen 2 EL Zitronensaft hineingeben. Das soll verhindern, dass sie braun werden.

Für den Rührteig zunächst weiche Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Die 3 Eier zufügen und verrühren, bis sich alles miteinander verbunden hat.

Das Mehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz mischen und ebenfalls unterrühren. Alle Zutaten ein paar Minuten rühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.

Eine Backform (circa 28 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und die Ränder mit Butter einpinseln. Den Teig hineingeben und gleichmäßig verteilen. Die Äpfel aus dem Wasser nehmen und mit Küchenpapier die Restfeuchtigkeit aufsaugen. Danach im Abstand von circa 2 mmm die Apfelviertel fächerartig einschneiden (nur einschneiden, nicht ganz durch schneiden). Die Äpfel eng auf dem Teig verteilen.

Im vorgeheizten Backofen (180°C, Ober-/Unterhitze) zunächst 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Während der Kuchen backt, den Guss vorbereiten: Hierfür 200 g Sahne, 2 Eier und 125 g Zucker gut verrühren, bis sich alles vermischt hat.

Nach 20 Minuten im Backofen den Guss auf den Kuchen geben und weitere 30 – 35 Minuten fertigbacken. Nicht wundern, der Guss bedeckt zunächst die Äpfel, zieht aber im Laufe der Zeit noch ein, sodass später die Äpfel gut sichtbar sind.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.