Nougat Biskuit (als Grundlage für Maulwurfkuchen)

Maulwurfkuchen

Ein leckerer Biskuitboden ist eine tolle Grundlage für Torten, Obstkuchen oder Rollen. Die Zubereitung ist gar nicht so schwer, wenn man ein paar Sachen beachtet. Egal ob Buttercreme, Quark oder Sahne, hier findet jeder seine Lieblingsfüllung. Auch die Teigvarianten sind sehr vielfältig. Wie wäre es mit einem Nougat-Biskuit, der anschließend zum Maulwurfkuchen weiterverarbeitet wird?

Hier ein paar Tipps, damit der Biskuit gelingt:

  • Mehlmischung nur vorsichtig unterheben und nicht einrühren, sonst verliert der Kuchen seine “Fluffigkeit”
  • Alle Biskuitzutaten sollten Zimmertemperatur haben
  • Die Butter-Nougat- Mischung erst etwa auskühlen lassen, bevor sie in den Teig kommt
  • Der Boden lässt sich viel besser schneiden, wenn man ihn am Vorabend zubereitet und über Nacht ruhen lässt

Rezeptkarte zum Ausdrucken:

Nougat Biskuit (als Grundlage für Maulwurfkuchen)

Recipe by Omas Rezeptewelt
Menge

12

Stücke
Zubereitungszeit

45

minutes
Backzeit

35

minutes

Leckerer Biskuitboden mit feinem Nougatgeschmack. Perfekte Grundlage zum Füllen.

Zutaten

  • Für den Nougat-Biskuit
  • 4 Eier

  • 4 EL lauwarmes Wasser

  • 150 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 75 g Mehl

  • 50 g Speisestärke

  • 1 TL Backpulver

  • 50 g Butter

  • 75 g Nougat

  • Für die Quarkfüllung
  • 400 g Sahne

  • 100 g Zucker

  • 1 Päckchen Sahnesteif

  • 100 g Schokosplitter

  • 2 Bananen

  • 75 g Nougat

  • 250 g Magerquark

Zubereitung

  • Die Eier trennen.
  • Eiweiss kurz aufschlagen, dann den Zucker, Prise Salz und das Wasser zufügen und weiterschlagen, bis die Masse cremig ist.
  • Die Butter und das Nougat bei schwacher Hitze schmelzen und dann abkühlen lassen.
  • Eigelb und die Butter-Nougat-Masse unter die Eiweissmasse heben.
  • Das Mehl, mit Stärke und Backpulver mischen und danach vorsichtig mit dem Kochlöffel unter die Eimasse heben.
  • Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte 26er Springform füllen und im unteren Drittel des Backofens etwa 35 Minuten backen.
  • Den Teig auskühlen lassen, am besten über Nacht, dann den Biskuitboden horizontal halbieren, so dass 2 Böden entstehen und nach Wunsch füllen.
  • Der Teig kann auch in ein großes Backblech gefüllt und danach zur Biskuitrolle weiterverarbeitet werden. Hier die Backzeit entsprechend anpassen (erfahrungsgemäß etwa 8-10 Minuten).
  • Idee für die Füllung: Nougat-Maulwurfkuchen
  • 75 g Nougat schmelzen und auf einem der beiden Biskuitböden verteilen, am besten mit einem Löffel sprenkeln, da es zum Verstreichen zu dickflüssig ist. 2 Bananen längs halbieren s und ebenfalls auf dem Boden legen.
  • 400 ml Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif steif schlagen. 100 g Zucker, 100 g Schokosplitter und 200 g Magerquark unterheben.
  • Die Quarkcreme auf dem Biskuit verteilen, dabei in der Mitte einen “Hügel” formen.
  • Den zweiten Biskuitboden fein zerbröseln und auf der Quarkmasse verteilen, leicht festdrücken, damit nichts abfällt.
  • Den Kuchen etwa 2 Stunden kalt stellen.

Video

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.