Mediterranes Roggen-Zwiebelbrot

Mediterranes Roggenbrot

Zutaten:

  • 200 g warmes Wasser
  • 15 g frische Hefe
  • 125 g Weizenmehl 405
  • 250 g Roggenmehl
  • 15 g Zuckerrübensirup
  • 10 g Salz
  • 8 g Olivenöl
  • 1 TL Backmalz
  • 1 Zwiebel
  • 4-5 getrocknete Tomaten
  • optional: einige Oliven

Zubereitung:

Hefe und Zuckerrübensirup im warmen Wasser (etwa 40°C) auflösen und ein paar Minuten stehen lassen.

Währendessen Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und bei mittlerer Hitze in etwas Butter ein paar Minuten anschwitzen.

Die beiden Mehlsorten, Salz, Backmalz und Öl vermischen. Die Hälfte der Wassermischung zufügen und kurz verrühren. Dann die Zwiebeln unterrühren. Zum Schluss den Rest der Wassermischung zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Den Teig 1 bis 2 Stunden gehen lassen.

Die getrockneten Tomaten klein schneiden.

Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen

Den Teig in zwei Hälften teilen. In eine Hälfte die getrockneten Tomaten einkneten, die andere Hälfte entweder so lassen oder, wer´s gerne mag, ein paar klein geschnittene Oliven einarbeiten.

Die beiden Teige in kleine Backformen (gibt es beispielsweise bei dm) geben und die Oberseite mehrfach quer einschneiden. Dann in den vorgeheizten Backofen (220°C, Ober-/Unterhitze) geben und etwa 30-35 Minuten backen – je nachdem, wie knusprig das  Brot sein soll.

Zum Schluss könnt ihr das Brot mit Mehl bestäuben.

Tipps:

Wer lieber ein großes statt zwei kleine Brote mag, muss den Teig natürlich nicht teilen. Die kleinen Brote sind perfekt für eine Person, das zweite Brot lässt sich gut einfrieren und bei Bedarf auftauen.

In die Brote könnt ihr natürlich auch jederzeit Körner mit einkneten. Wer keine Zwiebeln mag, kann diese auch weglassen.

Mediterranes Roggenbrot

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.