Haselnuss-Sahne-Rolle

Nussrolle

Zutaten:

Biskuitteig:

  • 5 Eier (M)
  • 130 g Zucker
  • 5 EL kochendes Wasser 
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl (oder 80g Mehl und 20g Mondamin)
  • 2 TL Backpulver
  • 60 g Haselnüsse

Sahnefüllung:

  • 500 ml Sahne
  • 1 Päckch. Gelierfix (2 Beutel)
  • 60 g Puderzucker
  • 80 g Haselnüsse

Zum Verzieren:

  • 100 g Schokolade
  • 40 g Butter
  • 1 TL Sahne
  • etwas Haselnüsse

Zubereitung:

Zur Vorbereitung:

200 g ganze Haselnüsse (entspricht einer Packung, wird jedoch nicht ganz benötigt) im Backofen auf 200 Grad ca. 8-10 Min. rösten (nicht zu dunkel).

Abkühlen lassen und die Schale entfernen (in einem Geschirrtuch gegeneinander reiben), anschließend die gerösteten und enthäuteten Nüsse mahlen. Wem das zu aufwendig ist, kann natürlich gemahlene Haselnüsse kaufen, mit dieser vorgerösteten Methode wird der Teig jedoch sehr aromatisch und die Wohnung duftet herrlich nach Nüssen :).

Biskuitteig:

Ganze Eier, Zucker, Salz und Wasser 8 Min. auf höchster Stufe cremig schlagen.

Mehl sieben und zusammen mit dem Backpulver unterheben, danach 60 g gemahlene Haselnüsse unterheben.

Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft) ca. 8-10 Minuten goldgelb backen.

Nach dem Backen sofort auf ein frisches Backpapier stürzen und die längere Seite mit dem frischen Backpapier aufrollen und kurz zusammengerollt auskühlen lassen.

Sahne-Nuss-Mischung:

Währendessen Sahne mit Gelierfix (Achtung: immer zuerst Gelierfix und danach erst den Zucker einrühren!) kurz aufschlagen, dann Puderzucker dazugeben und weiter steif schlagen. Steif geschlagene Sahne mit 80 g Haselnüssen mischen.

Rolle wieder aufrollen. 1/4 Tasse Wasser mit 1 EL Zucker mischen und auf die erkaltete Rollade streichen (wer möchte kann auch Nusslikör oder Kaffee nehmen). Danach auch die Sahne-Nuss-Mischung auf den Biskuit streichen und nochmals aufrollen.

Schokoguss:

100 g Schokolade mit 40 g Butter und 1 TL Sahne schmelzen, (Masse bitte immer rühren) etwas abkühlen lassen und auf die Rollade streichen. Mit etwas gemahlenen Haselnüssen verzieren.

Variante:

Anstatt mit Sahne, kann die Rolle auch mit Aprikosenmarmelade gefüllt werden. Dann ist der Kuchen weniger gehaltvoll, aber definitiv nicht weniger lecker.

Nussrolle

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.