Grundrezept: Wiener Boden

Wiener Boden

(als Grundlage für Torten und Kuchen)

Zutaten für eine 26er Springform:

  • 5 Eier (M)
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 150 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 50 g Butter

Backofen auf 190°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Eier etwa 15 Minuten mit dem Rührgerät aufschlagen, bis eine helle cremige Masse entsteht.

Den Zucker mit Vanillezucker und der Prise Salz mischen und zu der Eiermasse hinzufügen. Nochmals etwa 15 Minuten rühren.

Mehl, Stärke und Backpulver mischen und in die Teigmasse ein einsieben.

Die Mehlmischung nur unterheben – nicht mehr rühren!

Zum Schluss die Butter schmelzen und  auch vorsichtig unterheben.

Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder mit etwas Butter einstreichen. Den Teig einfüllen und die mittlere Schiene des vorgeheizten Backofens (190°C, Ober-/Unterhitze) geben.

Etwa 25 Minuten backen, bis der Kuchen goldbraun ist.

Gut auskühlen lassen und in der Mitte längs halbieren, sodass ihr 2 Böden habt. Wenn der Kuchen gut hochbackt, reicht er sogar zum 2 Mal durchschneiden und somit die perfekte Basis für mehrstöckige Torten.

Wenn ihr nicht alle Böden auf einmal braucht, dann einfach in Folie einwickeln und einfrieren.


Rezeptkarte zum Ausdrucken:

Grundrezept: Wiener Boden

Recipe by Omas Rezeptewelt
Menge

12

Stücke
Backzeit

25

Minuten
Zubereitungszeit

45

Minuten

Wiener Boden: Der perfekte Biskuit als Grundlage für Torten

Zutaten

  • Zutaten für eine 26er Springform:
  • 5 Eier (M)

  • 200 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 1/2 Päckchen Backpulver

  • 150 g Mehl

  • 50 g Speisestärke

  • 50 g Butter

Zubereitung

  • Backofen auf 190°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Die Eier etwa 15 Minuten mit dem Rührgerät aufschlagen, bis eine helle cremige Masse entsteht.
  • Den Zucker mit Vanillezucker und der Prise Salz mischen und zu der Eiermasse hinzufügen. Nochmals etwa 15 Minuten rühren.
  • Mehl, Stärke und Backpulver mischen und in die Teigmasse ein einsieben.
  • Die Mehlmischung nur unterheben – nicht mehr rühren!
  • Zum Schluss die Butter schmelzen und auch vorsichtig unterheben.
  • Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder mit etwas Butter einstreichen. Den Teig einfüllen und die mittlere Schiene des vorgeheizten Backofens (190°C, Ober-/Unterhitze) geben.
  • Etwa 25 Minuten backen, bis der Kuchen goldbraun ist.
  • Gut auskühlen lassen und in der Mitte längs halbieren, sodass ihr 2 Böden habt. Wenn der Kuchen gut hochbackt, reicht er sogar zum 2 Mal durchschneiden und somit die perfekte Basis für mehrstöckige Torten.

Tipps

  • Wenn ihr nicht alle Böden auf einmal braucht, dann einfach in Folie einwickeln und einfrieren.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.