Espresso-Kokos-Schnitten

Espresso-Kokos-Schnitten

Zutaten:

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Vanillearoma
  • 200 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 100 g Kokosmehl (alternativ gehen auch gemahlene Mandeln)
  • 2 Eier (M)
  • 1 kleiner Espresso
  • 75 g Dunkle Schokolade
  • evtl. etwas Milch
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.

Butter mit Zucker und Vanillearoma schaumig schlagen. Die drei Eier zufügen und mit verrühren.

Mehl, Speisestärke, Kokosmehl und Backpulver mischen und danach zur Butter-Zucker-Ei-Mischung geben. Alles miteinander verrühren, bis ein geschmeidiger Rührteig entsteht.

Den Teig in drei gleichgroße Teile dritteln.

Die dunkle Schokolade schmelzen und unter das erste Drittel des Teiges rühren.

Den kleinen Espresso zubereiten (etwa 5-6 EL) und unter das zweite Drittel des Teiges rühren.

Das dritte Drittel des Teiges bleibt, wie es ist.

Falls die Teige noch etwas zu fest sein sollten, einfach etwas Milch zugeben und gut verrühren. Beim Teig mit dem Espresso dürfte das eher weniger der Fall sein, bei den anderen beiden könnt ihr selbst nach Gefühl entscheiden. Von der Konsistenz her sollten die Teige der eines Marmorkuchens entsprechen.

Der Teig reicht etwa für ein halbes großes Backblech (ich habe einen Backrahmen verwendet), wer ganz dünne Schnitten haben möchte, kann den Teig auch auf dem kompletten Blech verteilen, dann kommt allerdings die Marmorierung nicht so schön zur Geltung. Eine normale runde Marmorkuchenform wäre auch eine Variante. Dann müsst ihr allerdings aber auch die Backzeit anpassen.

Auf das Backblech kommt nun zuerst der “normale” Teig. Einfach gleichmäßig verteilen, dann den Teig mit dem Espresso darauf verteilen und zum Schluss den Schokoteig gleichmäßig über den beiden anderen Schichten verteilen. Mit einer Gabel die drei Teigschichten vermischen und die Oberfläche wieder glattstreichen.

Den Kuchen im unteren Drittel des Backofens bei 180°C Umluft etwa 25-30 Mintuten backen. Einfach zwischendurch mit einem Zahnstocher einstechen und schauen, ob noch Teig kleben bleibt (der Kuchen ist fertig, wenn kein Teig mehr kleben bleibt). Wer eine normale Marmorform verwendet muss dran denken, die Backzeit anzupassen.

Kuchen abkühlen lassen und dann in kleine Würfel schneiden. Zum Schluss mit Pudezucker bestäuben.

Espresso-Kokos-Schnitten

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.