Zitronen-Cake-Pops

Zitronen Cake Pops

Zutaten:

  • Kuchenreste (hier waren es etwa 150 g)
  • 2 EL Frischkäse (Menge für 150 g Kuchen)
  • 2 EL Puderzucker
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  • Saft einer halben Zitrone
  • 150 g Kuvertüre (nach Geschmack: Weiße, Vollmilch, Zartbitter…)
  • Zahnstocker, Schaschlikspieße oder spezielle Cake Pop Spieße zum Aufspießen
  • Schokoraspel oder Ähnliches zum Verzieren

Zubereitung:

Den Kuchen fein zerbröseln.

Für das Frosting den Frischkäse mit Puderzucker, Zitronenschale und -Saft verrühren (wer etwas Farbe in den Cake Pops möchte, kann die Frischkäsecreme gerne einfärben).

Die Küchenkrümel unter die Frischekäsecreme rühren und solange durchkneten, bis sich alles miteinander verbunden. Der Teig, der entsteht, hat eine ähnliche Konsistenz wie ein Mürbeteig und sollte nicht auseinander fallen, da daraus kleine Bällchen gerollt werden.

Eine keine Menge des Teiges nehmen und zu kleinen Kugeln rollen, wenn die Kugeln zu krümelig sind und beim Rollen auseinanderfallen, einfach noch etwas Frischkäse zufügen, bis sich der Teig gut formen lässt.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Spitze der Spieße in die Schokolade eintauchen und in die Cake Pop Kugeln stecken. Im Kühlschrank kurz festwerden lassen danach die Cake Pops komplett in die Kuvertüre eintauchen, bis alles gut bedeckt ist. Überschüssige Schokolade abtropfen lassen und verzieren, solange die Schokolade noch nicht fest ist. Die Cake Pops kann man beispielsweise in ein Stück Styropor stecken zum Trocknen. Ich habe als Alternative eine Orange benutzt. Funktioniert wunderbar, wenn man die Kugeln gleichmäßig verteilt, damit sie nicht nach einer Seite hin umkippen.


Rezeptkarte zum Ausdrucken:

Zitronen-Cake-Pops

Rezept von Omas Rezeptewelt
Menge

8

Stück
Zubereitungszeit

45

Minuten
Backzeitminutes

Saftige Frischkäse-Cake-Pops aus Zitronenkuchenresten

Zutaten

  • Kuchenreste (hier waren es etwa 150 g)

  • 2 EL Frischkäse (Menge für 150 g Kuchen)

  • 2 EL Puderzucker

  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone

  • Saft einer halben Zitrone

  • 150 g Kuvertüre (nach Geschmack: Weiße, Vollmilch, Zartbitter…)

  • Zahnstocker, Schaschlikspieße oder spezielle Cake Pop Spieße zum Aufspießen

  • Schokoraspel oder Ähnliches zum Verzieren

Zubereitung

  • Den Kuchen fein zerbröseln.
  • ür das Frosting den Frischkäse mit Puderzucker, Zitronenschale und -Saft verrühren (wer etwas Farbe in den Cake Pops möchte, kann die Frischkäsecreme gerne einfärben).
  • Die Küchenkrümel unter die Frischekäsecreme rühren und solange durchkneten, bis sich alles miteinander verbunden. Der Teig, der entsteht, hat eine ähnliche Konsistenz wie ein Mürbeteig und sollte nicht auseinander fallen, da daraus kleine Bällchen gerollt werden.
  • Eine keine Menge des Teiges nehmen und zu kleinen Kugeln rollen, wenn die Kugeln zu krümelig sind und beim Rollen auseinanderfallen, einfach noch etwas Frischkäse zufügen, bis sich der Teig gut formen lässt.
  • Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Spitze der Spieße in die Schokolade eintauchen und in die Cake Pop Kugeln stecken. Im Kühlschrank kurz festwerden lassen danach die Cake Pops komplett in die Kuvertüre eintauchen, bis alles gut bedeckt ist. Überschüssige Schokolade abtropfen lassen und verzieren, solange die Schokolade noch nicht fest ist. Die Cake Pops kann man beispielsweise in ein Stück Styropor stecken zum Trocknen. Ich habe als Alternative eine Orange benutzt. Funktioniert wunderbar, wenn man die Kugeln gleichmäßig verteilt, damit sie nicht nach einer Seite hin umkippen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.