Kürbissuppe mit Süßkartoffeln

Kürbissuppe

Der Herbst ist da. Wenn es draußen jetzt wieder ungemütlich und kühler wird, dann ist eine leckere wärmende Suppe genau das richtige. Es gibt kaum ein Gemüse, das so sehr für “Herbst” steht als der Kürbis. Man kann so viele leckere Rezepte mit ihm machen. Eine Kürbissuppe ist schnell und unkompliziert gemacht und tut in dieser grauen Jahreszeit einfach gut.

Hier noch ein paar Tipps, damit die Suppe gelingt:

  • Zusätzlich zum Kürbis kommen in die Suppe noch Süßkartoffeln, wer die nicht mag, kann normale Kartoffeln nehmen
  • Hokkaido-Kürbisse müssen nicht geschält werden. Die Schale kann mitgegessen werden
  • Zum Verfeinern kann ein Klecks Creme Fraiche oder Sahne in die Suppe gegeben werden
  • Die Dicke der Suppe könnt ihr selbst bestimmen. Wer es flüssig mag, fügt einfach mehr Gemüsebrühe hinzu, wer die Suppe eher fester mag, nimmt etwas weniger Gemüsebrühe

Rezeptkarte zum Ausdrucken:

Kürbissuppe mit Süßkartoffeln

Recipe by Omas Rezeptewelt
Menge

6

Portionen
Prep time

30

minutes
Cooking time

30

minutes

Deftige Suppe mit Hokkaido-Kürbis und Süßkartoffel. Perfekt für den Herbst.

Zutaten

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis

  • 1 große Karotte

  • 1 mittelgroße Süßkartoffel

  • 1 Zwiebel

  • etwas Öl

  • 500 ml Gemüsebrühe

  • Salz, Pfeffer und andere Gewürze

Zubereitung

  • Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Das restliche Gemüse, besonders den Kürbis, gut waschen. Süßkartoffel und Karotte schälen und kleinschneiden. Der Kürbis kann mit Schale kleingeschnitten werden.
  • In einen großen Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen. Dann das klein geschnittene Gemüse zufügen und ein paar Minuten anbraten.
  • Mit 500 ml Gemüsebrühe ablöschen und das Gemüse darin köcheln lassen, bis es weich ist – je nach Größe der Gemüsestückchen dauert das etwa 30 Minuten.
  • Wenn das Gemüse weich ist, mit einem Pürierstab fein pürieren.
    Wenn die Suppe zu dickflüssig ist, dann einfach noch etwas Gemüsebrühe zufügen. Wenn Sie zu dünnflüssig ist, die Brühe einfach noch etwas einkochen lassen.
  • Mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen nach Wunsch abschmecken.
  • Wer mag, kann die Suppe mit einem Klecks Creme Fraiche oder Sahne servieren.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.