Blondies (White Chocolate Brownies)

Blondies

Zutaten:

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier
  • 150 g weiße Schokolade
  • 100 g Mehl
  • 25 g gemahlene Haselnüssen
  • 1 TL Backpulver
  • optional 100 g geröstete und gesalzene Macadamianüsse
  • eventuell Schokolade oder Puderzucker zum Verzieren

Zubereitung:

Den Backofen auf 150°C (Umluft) vorheizen.

100 g Mehl, 25 g gemahlene Haselnüsse und 1 TL Backpulver vermischen.

Die Schokolade in kleine Stücke brechen und zusammen mit der Butter in einem Topf bei niedriger Hitze erwärmen, bis alles geschmolzen ist. Zwischendurch umrühren, damit Butter und Schoki zu einer geschmeidigen Masse verschmelzen.

In der Zwischenzeit 125 g brauner Zucker und 2 Eier mit dem Rührgerät ein paar Minuten schaumig rühren. Die geschmolzene Schokobutter hinzufügen und alles gut verrühren.

Zum Schluss die Mehl-Haselnuss-Backpulver-Mischung unterrühren, bis ein geschmeidiger, etwas festerer Teig entsteht. Wer möchte, kann nun noch 100 g Macadamianüsse (oder andere Nüsse) unterheben.

Einen Backrahmen auf 22 X 20 cm einstellen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stellen. Die Ränder des Rahmens dünn mit Butter ausstreichen.

Wer keinen Backrahmen hat, kann auch eine Auflaufform nehmen und mit einem Stück Alufolie auf die gewünschte Größe “zurechtstutzen”. Die Alufolie dient hierbei als Barriere. Dadurch, dass der Teig sehr dickflüssig ist, wird er nicht unter der Alu-Barriere herauslaufen.

Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 150°C (Umluft) im unteren Drittel etwa 25 Minuten backen. Die Blondies sollten nicht ganz durchbacken, sodass sie eine sehr “saftige” Struktur haben. Am besten nach 20 Minuten backen vorsichtshalber mal eine “Stäbchenprobe” machen. Es sollte hierbei noch etwas Teig dran kleben bleiben.

Den Kuchen auskühlen lassen und in kleine Würfel schneiden (Größe bleibt euch selbst überlassen).

Wer möchte, kann die Blondies vor dem Kleinschneiden komplett mit geschmolzener Schokolade überziehen, mit geschmolzener Schoko besprenkeln (etwa 50 g Schokolade wird hierzu benötigt), mit Puderzucker bestäuben … Macht das, was euch am besten schmeckt, ihr könnt die Blondies aber auch “nackt” lassen.

Blondies

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.