Erdbeerkuchen mit Schoko-Haselnussbiskuit

Erdbeerkuchen

Zutaten:

Zutaten für den Schoko-Biskuitteig:

  • 3 Eier (M)
  • 70 g Zucker
  • 3 EL kochendes Wasser 
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Mehl
  • 10 g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 30 g Haselnüsse

Für die Puddingfüllung:

  • 500 ml Milch
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver

Belag:

  • 500 g Erdbeeren
  • 1 Päckchen Tortenguss
  • evtl. etwas Zucker zum Süßen des Gusses

Zubereitung:

Biskuitteig:

Ganze Eier, Zucker, Salz und Wasser 8 Min. auf höchster Stufe cremig schlagen.

Mehl sieben und zusammen mit dem Backpulver und Kakaopulver vorsichtig einrühren, danach 30 g gemahlene Haselnüsse unterheben.

Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben und im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft) ca. 10 Minuten backen.

Nach dem Backen in der Form auskühlen lassen.

Vanillepudding

Von 500 ml Milch 6 EL wegnehmen. Diese 6 EL mit Vanillepudding-Pulver und 2 EL Zucker glatt rühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen, dann vom Herd nehmen und die Vanillepuddingmasse kräftig einrühren, so dass keine Klümpchen entstehen. Den Pudding noch einmal auf den Herd stellen und unter rühren aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Haut auf dem Pudding vermeidet ihr, wenn ihr direkt auf den Pudding Plastikfolie legt, bis er ausgekühlt ist.

Erbeerbelag:

Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen,vom Grün befreien und halbieren.

Den kalten Pudding noch einmal kräftig durchrühren, anschließend auf dem Biskuit verteilen. Falls noch etwas vom Pudding übrig bleibt, einfach pur vernaschen ;).

Danach werden die Erdbeeren auf dem Pudding rundherum verteilt. Die “Löcher” zwischen den Beeren könnt ihr füllen, indem ihr die Erdbeeren passend zuschneidet und hineinsetzt.

Zum Schluss kann, wer mag, noch einen Tortenguss zubereitet werden. Bei dem Tortenguss, den ich benutzt habe (Alnatura), musste man das Päckchen in 250 ml kaltes Wasser einrühren und zum dann zum Kochen bringen lassen. Bei Bedarf Zucker mit einrühren. 10 Minuten auskühlen lassen und danach den Kuchen damit esslöffelweise begießen, bis er gut bedeckt ist. Eine halbe Stunde fest werden lassen, dann ist der Kuchen fertig. 

Besonders gut passt auch Erdbeertortenguss. Auf der Rückseite jeder Packung steht immer, wie man diesen zubereitet. Im Prinzip muss man aber immer das Päckchen in kaltes Wasser einrühren, aufkochen lassen und den Kuchen damit begießen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.